Diätpillen Erfahrungen

Erfahrungen zum Thema Appetithemmer, Fettbinder und anderen Diätprodukten

erfahrungen zum thema diaetpillenDiätpillen gibt es wie Sand am Meer. In allen Variationen, mit allen Wirkungen und sämtlichen Formen und Farben, die man sich nur vorstellen kann. Den Überblick zu bewahren grenzt fast an ein Wunder und voreilige Käufe können häufig nach hinten losgehen.

Kennen Sie die Marketingstrategien, mit denen der Kunde zum Kauf gelockt wird? Gewichtsverlust von 10 Kilo in einer Woche oder Abnehmen ohne jegliche Umstellung von Ernährung, hochgelobte Erfahrungsberichte. Es klingt wie ein Traum, aber wirklich realitätsnah sind diese Aussagen über Diätpillen nicht. Vielmehr sollen Diätprodukte unterstützend wirken. Dem Nutzer dabei helfen am Ball zu bleiben, den Stoffwechsel anzuregen, Appetit zu hemmen, oder die Aufnahme von Fett zu regulieren. Wunderpillen, wie sie so häufig beschrieben werden, gibt es nicht und wird es auch in Zukunft nicht geben.

Wir haben diese Seite geschaffen um vor allem eins zu bieten – Erfahrung und Transparenz! Denn nichts ist bei der Suche nach einer geeigneten Diätpille sinnvoller. Transparente Informationen über Inhaltsstoffe, Funktion, Nebenwirkungen etc. helfen dabei, sich ein erstes Bild zu machen. Neutrale Erfahrungsberichte von Lesern und Nutzern sind ebenfalls ein guter und entscheidender Anhaltspunkt. Viele kaufen einfach drauf los und erhoffen sich den großen Erfolg, werden aber leider häufig enttäuscht. Um Sie hiervor zu bewahren soll Ihnen diese Seite eine informative Grundlage bieten.

Fangen wir zunächst mit den Grundlagen an, die sich jeder zu Gemüte führen sollte. Mit der grundlegenden Einteilung bzw. Charakterisierung von Diätpillen. In welche Kategorien lassen sich solche Produkte einteilen. Durch einen der Begriffe werden Sie vermutlich auf unsere Seite gestoßen sein. Ein Weiterlesen lohnt sich:

Verschreibungspflichtige Diätpillen

verschreibungspflichtige diaetpillenRezeptpflichtige Diätpillen werden dann verschrieben, wenn eine starke Fettleibigkeit vorliegt. Häufig werden dann auch operative Eingriffe wie bspw. ein Magenband vorgenommen. Ohne triftigen Grund schreiben wohl nur unseriöse Ärzte ein Rezept aus.

Häufige Basis bietet vielen Ärzten der BMI (Body Mass Index). Hier findet eine Gegenüberstellung von Größe zu Gewicht dar, die in Zahlen ausgedrückt wird. Bei einem BMI von 35 oder höher spricht man in den meisten Fällen von Fettleibigkeit. Hier kann die körperliche Struktur stark gefährdet sein, so dass unter Umständen ein Diätmedikament verschrieben wird.

Verschreibungspflichtige Diätmittel (wie z. B Xenical) haben wohl gemeinsam, nämlich dass pharmazeutische, chemische Inhaltsstoffe verarbeitet werden. Diese können in vielen Fällen zu unangenehmen bis gefährlichen Nebenwirkungen führen. Daher wird die Einnahme auch nur unter ärztlicher Aufsicht empfohlen.

Nicht verschreibungspflichtige Diätpillen

Das Angebot von rezeptfreien Diätprodukten ist riesig. Daher wird auch diese Sparte den Großteil unserer Seite ausmachen.

Der Kauf solcher Produkte ist leicht, fast zu leicht. Denn häufig verbergen sich hinter den scheinbar harmlosen Anbietern auch diejenigen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Konsumenten zu betrügen. Von falschen Unternehmensdaten, über nicht genannte chemische Inhaltsstoffe, bis hin zu gefälschten Erfahrungsberichten. Alles kommt vor und viele fallen darauf hinein.

Aus diesem Grund ist eine vorherige Recherche über Diätpillen angebracht. Unsere Erfahrungen können hierbei helfen.

Die bekannteste und oftmals beliebteste Variante von Diätpillen sind Appetithemmer

Appetithemmer bzw. Appetitzügler

appetithemmende diaetpillenBeide Namen bedeuten das gleiche. Durch gezielten Einsatz von Wirkstoffen wird bei den Nutzern ein vorzeitiges Sättigungsgefühl erzeugt. Hiermit soll das Problem des “Überessens” behoben werden. Die Mahlzeiten werden besser kontrolliert und eine gesunde Balance kann sich einstellen.

Die Wirkung von Appetithemmern hat lange Tradition und wurde laut Internetrecherche in diversen Studien hinterlegt. Bekannteste Vertreter aus dieser Sparte arbeiten wohl mit dem Inhaltsstoff des Hoodia Kaktus bzw. Hoodia Gordonii.

Generell soll durch Appetithemmer ein Effekt auf die Willensstärke der Nutzer ausgeübt werden. Das langfristige Durchhaltevermögen, was bei einer Diät nötig werden kann, soll durch diese Art von Diätpille sanft unterstützt werden.

Fatburner oder fettverbrennende Diätpillen

Die Erfahrungen um diese Kategorie streifen auseinander. Einige berichten von guten Erfahrungen, andere hingegen erzielen keine bis geringe Effekte. Die Beliebheit scheint nicht wirklich hoch zu sein.

Ein anderer Grund für das Misstrauen, sind häufig genannte Nebenwirkungen wie Herzrasen, Kopfschmerzen, Ruhelosigkeit und weitere.

Fettbinder und Fettblocker

proactol fettbinderFettbindende Diätpillen werden häufig für stark fettleibige Patienten verschrieben. Mithilfe dieser Mittel soll die Aufnahme von Fett durch den Magen verringert bzw. verhindert werden. Das Fett wird auf natürliche Weise ausgeschieden.

Bei Fettblockern berichten einige Leser von durchfallartigen, klebrigen Stuhlgängen und einer Art Kontinenz. Hierbei handelt es sich um das ausgeschiedene Fett, was viele verständlicherweise vor einem Kauf abschreckt.

Fettbinder arbeiten ähnlich, allerdings schonender. Sie binden das Fett in einem Faserstoffkomplex und verhindern so weitestgehend die oben genannten unangenehmen Erscheinungen. Ein bekannter europäischer Faserstoffkomplex ist Proactol. Weitere Informationen zu Proactol

m4s0n501
Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.