Ahornsirup und Zitronen als Diätmittel

Entgiftung mit Zitronen-Ahornsirup

ahornsirup diät in der übersichtEine Diätform unter Verwendung von Ahornsirup als Hauptbestandteil ist schon länger bekannt. Derzeit ließe sie sich als Modetrend klassifizieren, weil sie vor allem durch den Popstar Beyonce Knowles populär geworden ist. Bei dieser Therapie geht es nicht um Diätpillen, trotzdem möchte ich auf Grund des Hypes diese Diätform besprechen.

Die US-Sängerin gibt an, mit dieser Diätform, die vor allem unter dem Namen Zitronen-Entgiftungs-Kur/Diät bekannt ist, erstaunliche 9 Kilogramm in wenigen Tagen abgenommen haben. 2 Wochen sind demnach ausreichend gewesen, um eine Bikinifigur zu erreichen.

Die Medien berichten, dass der Popstar in eben jenen 2 Wochen einzig Madal Bal Natural Tree Syrup zu sich genommen habe. Diese Substanz ist ein Erzeugnis aus Palmen und dem Ahornbaum.

Frau  Knowles hat schon so eine gute Figur. Nichtsdestotrotz kam sie so auf die Titelblätter, vor allem in den USA, und hat dort für eine Massenhysterie  gesorgt. Nach dem Bekanntwerden dieser Nachrichten legten die Abverkäufe von Madal Bal Natural Tree Syrup stark zu.

Varianten dieser Diätart in der Zusammenfassung

Ohne das Ahornsirup, wie viele Kilogramm nähme eine normale Person ab, wenn sie sich 2 Wochen lang nur von Wasser ernähren würde? Vermutlich auch 9 Kilogramm. Wegen des Mangels an Nährstoffen ist eine Diät, die ausschließlich auf Wasser beruht, aber ungesund.

Dass der Popstar so viele Kilos verloren hat, beruht wohl eher auf der Tatsache, dass sie zwei Wochen lang so gut wie nichts gegessen hat. Da dem Körper keine neue Energie zugeführt wird, bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Fettreserven zu verbrauchen und Muskeln abzubauen.

Im Volksmund heisst diese Diätform Crash Diät. Dass solche Verfahren gesundheitsschädlich sind und langfristig gesehen nicht erfolgversprechend sind, dürfte anschaulich sein. Jeder Körper stellt auf Sparflamme und zeigt irgendwann Mangelerscheinungen wie z.B. Konzentrationsschwäche, falls weiterhin keine Nahrung zugeführt wird.

Die Popsängerin beendete die zweiwöchige Diät, und begann wieder sich normal zu ernähren. Höchstwahrscheinlich hat sie die einst verlorenen 9 Kilo mittlerweile wieder auf den Rippen. Der so genannte Jojo-Effekt tritt bei solchen Crash Diäten so gut wie immer auf.

Solche Radikaldiäten sind schädlich für den Körper und man sollte sie, falls nötig, ausschließlich nur wenige Tage lang und unter  medizinischer Kontrolle durchführen.

Es ist sicherlich keine schlechte Idee,  den Körper einer Entgiftung zu unterziehen. Allerdings existieren weniger aggressive Vorgehensweisen als die oben genannte Kur.

Lesen Sie über Gründe zum Abnehmen und natürliche Vorgehensweisen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.