Alli Diätpillen Kapseln

Bericht über das Diätprodukt Alli

alle bestelllenAlli gehört zu den wenigen von der Europäischen Kommission zugelassenen Diätpillen. Sie können Alli ohne Rezept in allen Apotheken und Drogerien erwerben.

Auch die EU verfügt über eine Behörde, welche ähnliche Aufgaben übernimmt wie in den USA die unter dem Namen MHRA (Medicines and Healthcare Regulatory Authority) bekannte Institution. Deren Hauptaktivitäten sind die Distribution, die Vermarktung und die Forschung von Produkten aus dem Diätsektor und zählt zu den wenigen staatlich anerkannten Behörden.

Verschreibungspflichtige Pastillen zur Fettreduktion müssen erst verschiedene Untersuchungen über sich ergehen lassen, bevor sie seitens der vorgenannten Behörden für den Verkauf freigegeben werden. Dies gilt auch für die Alli Kapseln. Diese verfügen im Gegensatz zu den meisten anderen, ohne Lizenz verkäuflichen Diätpillen über sämtliche Genehmigungen, die für den Vertrieb notwendig sind. In den meisten Fällen basieren jene Diätkapseln auf pflanzlichen Inhaltsstoffen. Damit können sie dem Körper normalerweise keinen Schaden zufügen. Trotzdem sollte man nicht blind zugreifen. Denn auf diesem Markt tummeln sich auch viele Gauner. Diese gaukeln vor, dass es sich um unschädliche Produkte handele, tatsächlich kommen aber oft nicht zugelassene Chemikalien zum Einsatz.

Was erreichen Sie mit Alli Kapseln?

Im Wesentlichen handelt es sich bei der Diätpille Alli um abgewandelte Fassung von Orlistat, einem Medikament zur Gewichtsreduktion, das man in Fachkreisen auch unter der Bezeichnung Xenical kennt.

Orlistat ist ein äußerst wirksames Medikament, das von Ärzten gegen Fettleibigkeit und erhebliches Übergewicht appliziert wird. Der Vorteil der leicht geringer wirksamen Alli Kapseln ist jedoch, dass sie von jedermann erworben werden kann.

Wenn Sie dieses Produkt erwerben, setzen Sie auf das Know-How des Branchenriesen GlaxoSmithKline. Das Unternehmen steht im Wettbewerb mit zahlreichen anderen Produzenten, die damit werben, dass ihre frei verkäuflichen Produkte kein Rezept benötigen.

Alli steht mittlerweile auch hier zu Lande zur Verfügung

GlaxoSmithKline vertritt die Meinung, dass die Alli Kapseln eine überdurchschnittliche Wirkung entfalten. Beim Erwerb erhält der Kunde zusätzlich einen Diätplan. Anders als man vielleicht denken mag, ist dieses Gimmick aber nichts Außergewöhnliches. Es gehört vielmehr zum Standardprogramm, begleitend zum Konsum von Diätpastillen sportliche Übungen durchzuführen. Solche erhalten Sie problemlos gratis im Internet.

Wie Alli funktioniert

Sie funktionieren, indem sie dem Fettanteil der Nahrung den Zugang zum Magen verweigern. Dort kann er also gar nicht erst verwertet werden. Vielmehr scheidet der Körper das mit den Speisen konsumierte Fett wieder auf natürliche Art und Weise aus.

Unsere Diätpillen FAQ

Ist bei Alli mit Nebenwirkungen zu rechnen?

Abgesehen von den zahlreichen positiven Charakteristiken, welche die Alli Kapseln aufweisen, sollte man aber nicht darüber hinwegsehen, dass auch mehrere negative Nebenwirkungen bekannt sind.

In den USA erfreut sich Alli großer Beliebtheit. Glaxo lancierte dort das Produkt bereits 2007 am Markt und seit jenem Zeitpunkt wird es unter der Bezeichnung „Alli Uups“ vermarktet.

Alli arbeitet auf Basis des Wirkstoffes Orlistat. Dieser ruft den Effekt hervor, dass das Fett nicht in den Magen gelangt, sondern gebunden wird. Allerdings haben einige Anwender erwähnt, dass es urplötzlich zu Durchfällen kommt, deren Kommen und Gehen kaum vorhersehbar ist, weil das gebundene Fett eine klebrige Masse bildet, die es auf natürliche Art und Weise auszuscheiden gilt.

Ist es nun wirksam oder nicht?

Sicher ist, dass es die von den eingangs genannten Behörden erforderliche Zertifikation bekommen hat. Eine gewisse Produktsicherheit ist damit gegeben. Man kann also davon ausgehen, dass es seiner Aufgabe, das Körperfett zu reduzieren, tatsächlich nachkommt.

Kann man für Alli eine Empfehlung aussprechen?

Wenn Sie die gegebenfalls auftretenden Durchfälle, die wir oben beschrieben haben, nicht stören, könnten Sie durchaus zu diesem Diätprodukt greifen.

Wo können Sie Alli erwerben?

Alli ist derzeit ausschließlich im Internet oder in Apotheken erhältlich.
Die Preise schwanken von Anbieter zu Anbieter erheblich und daher sind Sie gut beraten, diese vor einem Kauf eingehend zu vergleichen.

Gibt es Alternativen zu Alli?

Grunsätzlich sei gesagt, dass Diätpillen auf Grund ihrer Fettblocker-Funktion die nützlichsten Produkte sind, die Sie ohne Rezept erwerben können.

Allerdings sich alternative Produkte am Markt erhältlich. Es handelt sich hier um so genannte Fettbinder. Fettbinder blockierenen nicht nur den Einlass des Fettanteils der Nahrung in den Magen, sondern klumpen diese Fette mit weiteren Speisenteilen. Dadurch wird die Konsistenz dieser Fette dickflüssiger, was den positiven Effekt bringt, dass eben auch der leidliche Durchfall unterbunden werden kann.

Die Fettbinder bieten im Vergleich mit den Fettblockern den Vorteil, keine orangefarbene Klebemasse zu bilden, welche den Magen irritiert.

Mehr Infos über Fettbinder gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.